Aktuelles

Messsysteme zur Überwachung der Gewässergüte ausgeliefert

Die Technische Universität Dresden erhält 5 Messsysteme zur kontinuierlichen Feldmessung im Abwasser oder Fließgewässer. Davon sind 2 Anlagen einschließlich Laborarbeitsplatz mit Beleuchtung und Heizung in jeweils einem PKW-Kofferanhänger eingebaut. 3 Anlagen sind als stationäre Einheit ausgeführt. Die Spannungsversorgung erfolgt bei allen Anlagen mittels Solaranlage, die die erzeugte elektrische Energie an einen Batteriesatz abgibt. Eine Anlage ist zusätzlich mit einem Windrad zur elektrischen Energiegewinnung ausgestattet. Somit ist ein autarker Betrieb in der Natur gewährleistet.

Die Bedienung der Anlage erfolgt komfortabel durch einen Touch-PC (iPad). Der Touch-PC ist mittels WLAN-Technologie mit der Anlage verbunden, sodass sie von einer Person bedient werden kann. Die Datenübertragung der Messwerte an den Server erfolgt per Funk (UMTS) über einen VPN-Tunnel. Somit können die erhaltenen Daten kontinuierlich ausgewertet werden, ohne das Personal vor Ort sein muss.

Zur Gewässeranalyse kommen Sonden zur Messung des Gehaltes an Ammonium, Nitrat, elektr. Leitfähigkeit, Sauerstoff, pH und Strömungsgeschwindigkeit zum Einsatz. Außerdem werden mittels spezieller UV-VIS-Sonden, die über Extinktionsmessung arbeiten, weitere Parameter, wie z.B. CSB, Feststoffgehalt und NOx bereitgestellt.

WAL liefert die Einheiten schlüsselfertig, d.h. komplett aufgebaut und montiert, zum sofortigen Einsatz bereit.


Dezember 2011

 


Modernisierung von Butterungsanlagen

Aktuell arbeiten wir an zwei Aufträgen zur Modernisierung von Butterungsanlagen für Kunden in Süddeutschland und Nordirland. Dabei werden Butterungsmaschinen von uns generalüberholt und u.a.  mit neuer Antriebs- und Steuerungstechnik versehen. Drehstrommotoren in Verbindung mit Frequenzumrichtern und modernste Steuerungstechnik sorgen für eine wirtschaftliche Produktion. Hier kommt die bewährte Steuerungs- und Regeltechnik BUMACON aus dem Hause WAL zum Einsatz.


November 2011

 


Erweiterung der Packstraße bei Emmi

Die im Jahr 2010 von WAL gelieferte Butterverpackungslinie BULKPACK wird um einen zweiten Füllkopf erweitert, sodass nun zukünftig eine Verpackungskapazität von 8.000 kg in 25 kg Kartons pro Stunde zur Verfügung steht. Durch die Modulbauweise der Anlage kann das Füllmodul mit einer Leistung von 4.000 kg pro Stunde einfach und schnell in die bestehende Anlage integriert werden.


November 2011

 


Milchwerke Schwaben mit neuer Butterwassergehaltsmessanlage

Passend zur neuen Butterungsmaschine haben sich die Milchwerke Schwaben eG für eine Wassergehaltsmessung H2OMCON aus dem Hause WAL entschieden. Know-How in der Messtechnik, verbunden mit dem entsprechenden Fachwissen in der Buttereitechnologie, hat die Entscheidung positiv für WAL beeinflusst.


September 2011

 


Verpackungsmaschine für 25kg-Gebinde jetzt auch zum Abfüllen von halbflüssigen und flüssigen Medien erhältlich

 

Die bereits im Jahr 2003 vorgestellte Verpackungsmaschine BULKPACK wurde aktuell um eine neue Baureihe ergänzt, womit nun halbflüssige und flüssige Medien (z. B. Margarine, Butteröl oder Frischkäse) abgefüllt werden können. Selbstverständlich können außer Lebensmitteln auch andere Stoffe, wie Chemikalien, Farben und Öle abgefüllt werden. Die Maschine wird für die individuelle Applikation entsprechend angepasst.Die im Markt etablierte Verpackungsmaschine BULKPACK für die Butterabfüllung zeichnet sich vorrangig durch hohe Leistung, vorbildliche Hygieneeigenschaften (einzige Maschine mit USDA-Zulassung), einfache und intuitive Bedienung und durch konstruktive Maßnahmen zum Arbeitsschutz aus.Mit dem neuen Maschinentyp wurde auf Basis von BULKPACK ein neues System konzipiert, das sich durch eine hohe Dosiergenauigkeit bei gleichzeitig maximaler Abfüllgeschwindigkeit auszeichnet. Die gravimetrische Befüllung erfolgt mit einer Standardabweichung von lediglich +/- fünf Gramm. Möglich wurde diese Präzision durch den Einsatz spezieller Füllköpfe im Zusammenspiel mit einer effizienten Steuerungs- und Regelungstechnologie.Alle üblichen Gewichtsabstufungen zwischen 5 und 10 kg oder zwischen 10 und 25 kg sind möglich. Die Flüssigabfüllung erfolgt nach dem System „Bag-in-Box“. Auch die Befüllung von Eimern, Kanistern und ähnlichen Gebinden ist mit der neuen Maschine möglich. Die interne Logistik wird durch eindimensionale Bewegungen nach dem „straight-forward-Prinzip“ realisiert.Die Leistung der Maschine beträgt bis zu 4.000 Kilogramm pro Stunde und pro Füllmodul. Durch die Modulbauweise ist der Parallelbetrieb von bis zu 5 Stationen möglich. Somit lässt sich die Leistung unkompliziert auf bis zu 20.000 Kilogramm pro Stunde steigern. Die Reinigung der Füllmodule erfolgt nach dem CIP-Verfahren vollautomatisch. Alle produktberührten Teile bestehen aus Edelstahl, Kunststoff in Lebensmittelausführung oder ansprechend dem Anwendungsfall geeignetem Material.


Mai 2011

 


Verfahrenstechnologie aus Oldenburg für Nordirland

 

Die im Kreis Londonderry ansässige Molkereigenossenschaft Ballyrashane Co-op schließt in diesen Tagen die Installation und Inbetriebnahme eines neuen Rahmtanklagers ab. In der neuen Anlage wird Butterungsrahm einer Temperaturbehandlung (z.B. Kalt-Warm-Kalt) zur späteren Erhöhung der Streichfähigkeit von Butter unterzogen. Die Anlage besteht im Wesentlichen aus mehreren Rahmtanks (Volumen 100 m³), dem dazu gehöhrenden Ventilknoten, einem speziellen Plattenwärmeaustauscher, sowie allen notwendigen Armaturen, Messgeräten und Steuerungstechnik.

Bei diesem Projekt nutzt Ballyrashane das Know-How und die langjährigen Erfahrungen von WAL. Die Verantwortung von WAL umfasst Engineering, Lieferung von Apparaten, Ventilen und Mess-, Regel- und Steuerungstechnik, Supervision bei Installation und schließlich Inbetriebnahme.

 

März 2011

 


Auftrag von Emmi

 

WAL Mess- und Regelsysteme GmbH gewinnt die Ausschreibung der Mittelland Molkerei AG in Suhr für eine komplette Butterverpackungslinie. Die Verpackungslinie BULKPACK besteht aus einem Kartonaufrichter, Füllmodul und einem Kartonverschließer. Die Leistung der Anlage beträgt 4.000 kg in 25 kg Kartons pro Stunde.

 

Die Mittelland Molkerei AG ist ein Unternehmen der Emmi Gruppe, dem führenden Schweizer Anbieter für Molkerei-, Frisch- und Käseprodukte und einer der führenden Anbieter für Butter. Im Geschäftsjahr 2008 hat Emmi einen Nettoumsatz von CHF 2,7 Milliarden erzielt und beschäftigte in der Schweiz und im Ausland rund 3.500 Mitarbeiter (auf Vollzeitbasis).

 

Januar 2010

 

 

Unsere neue Website ist ab sofort online

 

Seit Dezember 2009 ist der Relaunch unserer Internetpräsenz online und für Sie ab sofort nutzbar.

 

Alle Leistungsangebote, Serviceleistungen und Unternehmensinformationen sind wie gehabt in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar.

 

Wir wünschen Ihnen einen kurzweiligen und informativen Aufenthalt.

 

Dezember 2009

 


Butterverpackungsanlage an Dean Foods (USA) verkauft


Vor wenigen Tagen hat eine komplette vollautomatische Verpackungsanlage für Blockbutter (25kg) das Oldenburger Werk in Richtung USA verlassen.

 

Die Anlage (BULKPACK) besteht aus einem Kartonaufrichter, 2 Fülleinheiten und einem Kartonverschließer. Selbstverständlich erfüllt die Anlage alle Anforderungen des USDA (Amerikanisches Bundeslandwirtschaftsministerium).

 

Dean Foods ist einer der größten Nahrungsmittelproduzenten in den USA mit mehr als 100 Werken im gesamten Land.

 

Dezember 2009

Sofortkontakt:

 

Sie möchten einen Rückruf oder

weitere Informationen anfordern

 

[mehr]

 


Anfahrt:


Hier finden Sie unsere

Anfahrtsbeschreibung

 

[mehr]

 


Download:

 

Laden Sie sich hier unsere neuen

Produktbroschüren als PDF

 

[mehr]